Muss jeden Donnerstag ein zusätzlicher Beitrag her?

Muss ich wirklich jeden Donnerstag einen Beitrag noch zu den Rezensionen schreiben? Die Frage habe ich mir gestern tatsächlich gestellt, als ich zwar einige Beitragsideen für heute hatte, sie aufgeschrieben habe und sogar einen Beitrag fertig gestellt hatte, aber am Ende hat er mir absolut nicht gefallen. Er wird vielleicht kommen, vielleicht auch nicht, das weiß ich nicht.

Deshalb dachte ich mir dann, ob es okay ist auch mal auszusetzen? Klar, wenn ihr so meinen Blog durchschaut, wird euch auch auffallen, dass ich zwischendurch mal meinen Donnerstagbeitrag nicht gepostet habe – meistens aber eher aus dem Grund, dass ich es nicht geschafft habe, einen zu schreiben und nicht, weil ich einfach eine Blockade hatte.

Ich denke, dass es auch mal in Ordnung ist, sowohl eine Rezension als auch einen anderen Beitrag einfach mal auszusetzen, da das Bloggen weiterhin Spaß machen soll. Doch frag ich mich dann wiederum, bin ich es nicht meinen Lesern – also euch – schuldig, jede Woche 2 Beiträge zu posten? Ich sehe es bei so vielen Leuten, wie viele Posts da pro Woche hochgeladen werden. Klar, einige werden vorgearbeitet sein, auch das mach ich, außer ich verkalkuliere mich (wie in diesem und anderen Fällen!) und sitze einen Tag vorher dann am PC und denke mir: „Ideeeeeen kommt her!“ und genau dann klappt es natürlich nicht.

Ich find es immer schade, wenn ich es nicht schaffe, einen Beitrag zu schreiben. Deshalb werde ich es trotzdem immer weiter versuchen.

Wie seht ihr das als Blogger und auch als Leser?

Advertisements

Neal Shusterman – Scythe #2 [Zorn der Gerechten]

Hey 🙂

Zunächst möchte ich hier schon einmal warnen, dass meine Rezension absolut NICHT SPOILERFREI ist. Sowohl vom ersten als auch vom zweiten Buch, denn ich musste jetzt endlich mal alles runterschreiben, was mir auf dem Herzen liegt. Also bitte lest weiter, wenn ihr das Buch schon kennt oder euch Spoiler egal sind < 3.

Scythe 1

Kurzinfos

Autor: Neal Shusterman

Originaltitel: Thunderhead (Arc of a Scythe #2)

Erscheinungsdatum: 14.März 2018

Seitenzahl: 544

Verlag: Fischer Sauerländer

Geschichte

Citra hat es geschafft und muss jetzt ihr Leben als Scythe Anastasia beginnen. Mit ihrer Mentorin Scythe Curie an ihrer Seite, lernt sie jedoch immer schneller mit ihrem „Job“ klar zu kommen. Doch die Scythe der „neuen Ordnung“, die sich aus den Anhängern von Scythe Goddard abgetrennt haben, beginnen immer skrupelloser nachzulesen und so spaltet sich das Scythetum in die „ältere“ und „neuere“ Ordnung.

Weiterlesen „Neal Shusterman – Scythe #2 [Zorn der Gerechten]“

[Filmreview] Ready Player One

Hey 🙂

Ja ich weiß, heute ist wieder eine Filmrezension dran, aaaaaaber falls ihr euch an diesen Post noch erinnern könnt, habe ich euch damals in den höchsten Tönen von Ready Player One vorgeschwärmt. Das Buch war wundervoll, ein Meisterwerk der Popkultur und der Film dazu kam letzte Woche in die Kinos.

Und wieso der Film absolut nicht wie das Buch ist, das aber vollkommen in Ordnung ist und wieso der Film trotzdem richtig toll ist, erzähl ich euch jetzt!

Weiterlesen „[Filmreview] Ready Player One“

J.Poskanzer, N Katz, W. Josephson – Literatur zum Mitnehmen! (neulich bei Starbucks)

Hey 🙂 heute gehts um ein Buch, dass mir erst neulich empfohlen wurde. Also viel Spaß!

Literatur zum Mitnehmen_kleines BildKurzinfos

Autor: J.Poskanzer, N Katz, W. Josephson

Originaltitel: Literary Starbucks

Erscheinungsdatum: 17. Juli 2017

Seitenzahl: 256

Verlag: Goldmann

Genre: Humor, Literatur

 

Inhalt & Meinung

Diesmal gibt es eine etwas andere und kürzere Rezension, als ich sie üblicherweise schreibe. Dieses Buch wurde mir von einer Kommilitonin empfohlen, da es sie in ihren Lernpausen immer mal zum Schmunzeln gebracht hat und sie der Meinung war, dass das Buch bei keiner Germanistikstudentin (und keinem Studenten!) im Regal fehlen darf. Also darf ich vorstellen: Literatur zum Mitnehmen! Neulich bei Starbucks…

Im Grunde gibt es zu dem Inhalt nicht viel zu erzählen. Das Buch ist aus Sicht eines Baristas geschrieben, der immer mal Autoren und Figuren bedient, die oft witzige, kuriose oder einfach eben normale Dinge erleben. Und das Ganze ist verpackt in Humor. Leider habe ich den manchmal vergeblichst gesucht. Mehr Handlung als die genannte gibt es zudem nicht.

Es sind kurze Passagen, teilweise nicht mal eine Seite lang. Die Charaktere sind alte und neue Literaten, das lyrische Ich und die Figuren in den Geschichten der Literaten. Das Problem hierbei war bei mir jedoch, dass ich nicht alle kannte und dementsprechend die Pointe in manch einer Geschichte einfach nicht gefunden habe.

Aber selbst, wenn ich die Literaten kannte, fand ich die Geschichten und Pointe nicht immer lustig.

So bestellt Harry Potter zum Beispiel ein Butterbier Latte, weil Dumbledore es ihm aufgetragen hat und er ihm vertraut. Tom Sawyer besucht auch den Laden, aber bestellt nicht selber, sondern überredet jemanden, für ihn zu bestellen. Das sind für mich nur 2 der vielen Beispiele, die ich leider nicht sehr witzig fand.

Das Buch ist auch insgesamt leider weniger witzig. Ich hatte mir um einiges mehr erhofft. Schade!

Fazit

Literatur zum Mitnehmen! Ist also ein Buch, das vielleicht nicht ganz so witzig ist, wie es versprochen wird. Aber vielleicht ist es einfach auch nur nicht meins.

 

[Filmreview] Das Joshua-Profil

Hey,

wie ich euch ja bereits in dem Maze Runner Post erzählt hatte, würde ich gerne immer mal wieder Filme, die auf Büchen basieren, rezensieren. Und an Karfreitag war es endlich wieder soweit: Es lief endlich das Joshua Profil auf RTL und ich hoffte inständig, dass RTL den Film nicht versaut. Nun gab es vor dem Film von Fitzek persönlich bereits einen Facebookpost, indem er erklärte, dass der Film extrem vom Buch abweichen wird und wir Fans ihn dann doch bitte als eigenständigen Film sehen sollen.

Weiterlesen „[Filmreview] Das Joshua-Profil“

Robin Jarvis – Dancing Jax 2 [Zwischenspiel]

Hey 😊 hier habe ich euch ja bereits den ersten Teil von Dancing Jax vorgestellt und heute geht’s mit dem zweiten Teil weiter. Aber Vorsicht: Die Rezension enthält den einen oder anderen Spoiler!

Dancing Jax_Das Zwischenspiel_kleines Bild

Kurzinfos

Autor: Robin Jarvis

Originaltitel: Freax and Rejex

Erscheinungsdatum: 16. Januar 2013

Seitenzahl: 544

Verlag: script5

Genre: Horror, Jugendbuch

Inhalt

„Und wieder ein neuer Blog-Versuch. Von wie vielen Seiten bin ich nun schon rausgeflogen? In ganz Großbritannien ist kein einziger Provider mehr übrig, der nicht von ihnen kontrolliert wird. Daher muss ich jetzt einen holländischen Server benutzt – was allerdings nicht auf meinen Aufenthaltsort schließen lässt, also probieren Sie es gar nicht erst, mich zu finden, Mr Fellows.“

Dancing Jax [Zwischenspiel], Robin Jarvis, Script5, S.5

„An die, die noch immer um jeden Preis Widerstand leisten (ich weiß, ein kleiner, verstreuter Haufen existiert noch), entweder weil ihr einen eisernen Willen habt oder einfach das Glück, so wie ich immun gegen diesen Wahnsinn zu sein: Ich rate euch dringend, das Land zu verlassen! Verschwindet von da. Ihr könnt nichts mehr ausrichten.“

Dancing Jax hat die britische Kleinstadt überflutet und zog fast jeden in den Bann, der es gelesen hat. Jetzt will es die Welt erobern und wurde im größeren Stil veröffentlicht und in ganz Großbritannien veröffentlicht. Doch es gibt auch einige, die nicht in den Bann gezogen wurden. Sie werden Abtrünnlinge genannt. Sie werden verfolgt und gejagt. Und das von ihren eigenen Familien und Freunden.

Weiterlesen „Robin Jarvis – Dancing Jax 2 [Zwischenspiel]“

Neuzugänge/Lesemonat März 2018

Hey!

Nachdem ich letzte Woche Donnerstag wegen meinem Urlaub ausgesetzt hatte, gibt es heute dann meinen Lesemonat und meine Neuzugänge. Auch wenn sich Urlaub nach sehr viel gelesenen Büchern anhört, ist die Wahrheit, dass ich nix gelesen habe. Ich habe mein aktuelles Buch und mein eBook (Falls das 500 Seiten Buch auf der Fahrt nach Prag nicht reicht!) durch die halbe Republik und durch Tschechien getragen, um am Ende von dem ersten Buch 3 Seiten zu lesen. Top! Naja ich hatte einfach jetzt ab Mitte März keine Lust und auch keinen Kopf für Bücher. Meine Bachelorarbeit war in den letzten Zügen und obwohl ich gut in der Zeit war, hab‘ ich da doch mehr dran gedacht, als ich wollte. Aber ab April geht’s wieder los, denn ich vermisse meine Bücher wirklich.

Weiterlesen „Neuzugänge/Lesemonat März 2018“

Victoria Aveyard – Die rote Königin [Die Farbe des Blutes 1]

Hey 🙂

Wir haben etwas zu feiern! Ich bin ein freier Elf! Meine Bachelorarbeit ging soeben in die Druckerei und damit bin ich davon befreit! ich freu mich so! Und zur Feier des Tages gibts heute die Rezension zu „Die rote Königin“. Das Buch hat in der Vergangenheit die ein oder andere Kontroverse ausgelöst, ob es nun gut ist oder nicht. Meine Meinung lest ihr dazu jetzt:

Kurzinfos

Autor: Victoria Aveyard

Originaltitel: Red Queen

Erscheinungsdatum: 28. Mai 2015

Seitenanzahl: 512 Seiten

Verlag: Carlsen

Inhalt

kl_KöniginMare ist eine Rote. Das heißt, sie kommt aus der untersten Schicht und kann entweder eine Ausbildung machen und später für die Regierenden – die Silbernen – arbeiten oder muss an die Front, in einen Krieg, der schon seit Ewigkeiten tobt. Deshalb möchte sie mir ihrem besten Freund aus dem Land fliehen, doch durch einige Probleme landet sie am Hof und muss dort plötzlich eine Silberne mimen. Und wird zu allem Überfluss auch noch mit einem der Prinzen verlobt, der ihr dann doch auch noch das Herz raubt. Doch Mare muss aufpassen: Die Regeln des Hofes gelten vor allem für sie und die sind nicht zu unterschätzen. Intrigen, Machtspielchen und Überwachung von ihr sind an der Tagesordnung.

Weiterlesen „Victoria Aveyard – Die rote Königin [Die Farbe des Blutes 1]“

Erin Watt – Paper Party (Die Leidenschaft)

Hey 😊 heute gibt’s mal wieder eine Rezension von einer meiner absoluten Lieblingsreihen. Ich muss euch aber hier schon gestehen, dass diese Rezension etwas anders ist vom Aussehen, als es bei mir üblich ist. Ich konnte vorher keine eigenen Fotos machen, da mir mein Ebookreader kaputt gegangen ist bzw. er einfach nicht mehr angeht! Also verzeiht mir dieses eine Mal bitte! 😊

csm_produkt-10004115_81ee822738Kurzinfos

Autor: Erin Watt

Originaltitel: Paper Party

Erscheinungsdatum: 1. März 2018

Seitenzahl: 208

Verlag: Piper

Genre: Jugendbuch, Young Adult, Romance

 Inhalt

In Paper Party geht es um Gideon, der eigentlich der Vernünftige der Royal Brüder ist. Gideon hat sich immer um seine Geschwister gekümmert und auch um seine Mutter, bis sie starb. Danach hat er sich um seine Karriere gekümmert und geht jetzt aufs College. Da ist er im Schwimmteam und trauert seiner großen Liebe Savannah hinterher. An einem Abend sieht er sie auf einer Collegeparty und will sie zurückerobern.

Aber wie haben sich die beiden überhaupt kennengelernt? Und weshalb sind die beiden auseinandergegangen?

Weiterlesen „Erin Watt – Paper Party (Die Leidenschaft)“

Buchkaufverbot? Nein Danke!

Hey 😊

Heute geht es um ein Thema, das mich schon seit einigen Monaten beschäftigt. Und zwar einem Buchkaufverbot. Ich habe einige Beiträge zum SUB Abbau gelesen und einige Bloggerinnen und Blogger erlegen sich da ja auch oft ein Buchkaufverbot auf, damit der SUB nicht noch mehr wächst. Das kann ich weilweise nachvollziehen. Immerhin spart man dadurch Geld! Auch mein SUB ist relativ hoch und wächst ab und an mal. Aber ich würde mir dafür niemals ein Buchkaufverbot auferlegen. Das hat mehrere Gründe.

Weiterlesen „Buchkaufverbot? Nein Danke!“